Joseph Hubertus Pilates

Joseph Hubertus Pilates, ein Deutsch-US-Amerikaner, ist der Begründer der Pilates-Methode, einem systematischen Training für Körper und Geist.

Der Erfinder des ganzheitlichen Körpertrainings

Die Pilates-Trainingsmethode wurde von Joseph Hubertus Pilates entwickelt. Pilates wurde 1883 in Mönchengladbach in Deutschland geboren. Er war sehr erfolgreich in zahlreichen Sportarten, darunter Turnen, Boxen, Bodybuilding, Skifahren, Schwimmen, Tauchen und Ringen und er war begeistert von Körperkultur. Sein Ziel war es, den gesamten Körper stark und beweglich werden zu lassen und Beschwerden, die beispielsweise durch Fehlhaltungen, berufliche Zwangshaltungen oder Bewegungsmangel entstehen, zu beseitigen.

Daher entwickelte er seine eigene Methode, den Körper zu trainieren. Zunächst unter dem Namen „Contrology“ wurde sie später zur Pilates-Trainingsmethode. 1912 wanderte Pilates nach England aus, später in die USA. Dort eröffnete er in New York sein erstes eigenes Fitness-Studio. Bei ihm trainierten viele Show-Stars und Hollywood-Größen.
Joseph Hubertus Pilates starb 1967. Bis zu seinem Lebensende war er körperlich sowie geistig vollkommen fit. Seine Trainingsmethode wurde von seinen Schülern weitergetragen.

70 Jahre nach der Erfindung der Pilates-Trainingsmethode, ab Anfang der 1990er Jahre, wurden auch Physiotherapeuten auf die Methode aufmerksam. Heute setzen sie Pilates zur Rehabilitation aber auch zur aktiven Prävention ein.

Die Pilates-Trainingsmethode beruht auf einem physischen Training. Dabei wird auf eine korrekte Atmung, Konzentration und Selbstkontrolle, die Stabilisierung des Schwerpunktes und die Koordination fließender Bewegungen geachtet.